Premiere!

Unser Dokumentarfilm Eine Frage der Gerechtigkeit? Alterssicherung im Wandel der Zeit feiert Premiere am 31. Oktober 2022 ab 18 Uhr c.t. im Senatssaal der Humboldt-Universität zu Berlin, Unter den Linden 6.

Die Dokumentation ist das Ergebnis eines umfassenden Kooperationsprojektes, in dem sich eine Gruppe von Masterstudierenden des Instituts für Geschichtswissenschaften der Humboldt-Universität gemeinsam mit professionellen Filmschaffenden und unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Heike Wieters in die Geschichte der bundesrepublikanischen Alterssicherung einarbeitete, zentrale Fragen, Themen und gesellschaftliche Konfliktlinien identifizierte und diese in einen informativen und ästhetisch ansprechenden Film verwandelte. Entstanden ist eine Dokumentation, die die Geschichte der bundesrepublikanischen Alterssicherung aus einem spezifischen Blickwinkel heraus entlang dreier Gerechtigkeitssemantiken erschließt: Gerechtigkeit zwischen Generationen, innerhalb einer Generation und zwischen den Geschlechtern. Damit wählt der Film einen Zugang, der neben seiner gesellschaftlichen Relevanz auch dem aktuellen Stand der geschichtswissenschaftlichen Forschung zum Thema entspricht.

 

Rund um die erstmalige Vorführung des rund 45-minütigen Films sind Einblicke in die Arbeiten der zurückliegenden Monate geplant sowie ein Grußwort von Prof. Dr. Hannes Grandits und ein Festvortrag von Prof. Dr. Alexander Nützenadel. Außerdem bietet sich dem Publikum die Möglichkeit zur Diskussion mit den studentischen Filmemacher:innen. Ein geselliger Empfang bei Kaltgetränken wird die Veranstaltung abrunden.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Paul Benjamin Morawski (2022, 5. Oktober). Premiere! Staatlich, Betrieblich, Privat. Abgerufen am 22. April 2024, von https://doi.org/10.58079/agno

Paul Benjamin Morawski

Paul Morawski ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „Staatlich, Betrieblich, Privat – Drei Säulen der Altersvorsorge in der Bundesrepublik, 1971 bis heute“.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search